Image credit:

Honor Magic Book vorgestellt

Release in Deutschland völlig unklar
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Auch die zweite spekulierte Ankündigung von Honor wird wahr. Neben dem Honor 10 haben sie auch das erste eigene Laptop vorgestellt. Das MagicBook kommt mit einer sehr großen Screen-to-Body Ratio (ja, das ist jetzt auch bei Laptops ein Ding). Ein Core i7-8550U der achten Generation ist in der maximalen Ausstattung drin. 8GB RAM, 256GB SSD und eiene Nvidia MX150 2GB GDDR5.

Die kleinere Variante kommt mit Core i5, Nvidia MX150, 4GB RAM und gleicher SSD. Das Laptop lässt sich auf 180 Grad aufklappen, soll 10 Stunden Batterieleistung haben und Dolby-Surround-Sound aus gleich vier Lautsprechern. Zusätzlich hat das MagicBook einen Fingerabdrucksensor, ist 15,8 Millimeter dick und wiegt 1,47 Kilo.

Farblich gibt es das Laptop in Glacier Silver, Star Grey und Nebula Violett. Für das Kleinere ist der Preis in China 640 Euro, das besser ausgestattete wird 730 kosten. Auch hier gilt: falls es zu einem Release in Deutschland kommen sollte, gehen die Preise sicherlich rauf.

Magie haben wir nicht gefunden, aber es wirkt sehr hübsch.

From around the web

ear iconeye icontext filevr