Image credit:

China: Gesichtserkennung und Einnässen gegen Rot-Geher

Technik soll Fußgänger disziplinieren
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Der Straßenverkehr in China ist eine recht spezielle Angelegenheit - allein weil die Hälfte aller Autolenker aus Fahranfängern im fortgeschrittenen Alter besteht. Und mitten im Chaos des explosionsartig entstandenen Verkehrsgeschehens versuchen chinesische Verkehrspolizisten dann auch noch ihre, teils recht speziellen Vorstellung wohlgeordneter Zustände auf den Straßen durchzusetzen, wobei Fußgänger, die frech bei Rot gehen, offensichtlich als schwerwiegendes Übel angesehen werden, jedenfalls wird allerorten technisch gegen Rotgeher aufgerüstet: In Shenzhen werden sie per Gesichtserkennung identifiziert, um ihnen Knöllchen und Ermahnungen aufs Handy zu schicken, und sie samt Bild auf öffentlichen Displays anzuprangern. In Daye (Provinz Hubei) wurden derweil Poller installiert, die Rotgeher aus automatischen Spray-Düsen einnässen, während über Lautsprecher ihr Verhalten angeprangert wird.




From around the web

ear iconeye icontext filevr